Der Christbaum ist der schönste

1.
Der Christbaum ist der schönste Baum,
den wir auf Erden kennen;
im Garten klein, im engsten Raum,
wie lieblich blüht der Wunderbaum,
|: wenn seine Blümchen brennen, :|
ja brennen. 

2.
Dann sieh, in dieser Wundenacht
ist einst der Herr geboren,
der Heiland, der uns selig macht;
hätt er den Himmel nicht gebracht,
|: wär alle Welt verloren, :|
verloren.

3.
Doch nun ist Freud und Seligkeit,
ist jede Nacht voll Kerzen.
Auch dir, mein Kind, ist das bereit't,
dein Jesus schenkt dir alles heut,
|: gern wohl es dir im Herzen, :|
im Herzen.

4.
O lass ihn ein, es ist kein Traum!
Er wählt dein Herz zum Garten,
will pflanzen in den engen Raum
den allerschönsten Wunderbaum
|: und seiner treulich warten, :|
ja warten.



Author/in:        Einsender/in: Ute Bernhart        Datum: 11.10.2003